6 eLearning-Trends:
Was können wir erwarten, wenn wir ins Jahr 2019 und darüber hinaus gehen?

In diesem Blog-Beitrag werden wir die 6 beliebtesten Trends untersuchen, die sich in den nächsten Jahren wahrscheinlich stärker im e-Learning etablieren werden.

Seit den 90er Jahren hat sich der Trend zum e-Learning deutlich verändert. Internetbasierte Kurse, Learning Management Systems (LMS), Collaborative and Social Learning (CSL) und die Explosion der Massive Open Online Courses (MOOC) sind Trends, die wir in den letzten 10 Jahren oder weniger erlebt haben.

Welche eLearning-Trends können wir also in den nächsten 5 Jahren oder so erwarten?

  • 1. Microlearning

    Ein typisches Microlearning-Erlebnis sind kurze Videos von 10 bis 12 Minuten Länge, gefolgt von interaktiven Quizen und Tests. Aufgrund seiner leichten Inhaltsstruktur ist Microlearning besonders geeignet für “learning on the go” und “mobile learning”. Diese Trends werden sich in den nächsten Jahren weiter verstärken.

  • 2. Künstliche Intelligenz zur Lernunterstützung

    Der Trend zur Nutzung von KI im eLearning wird von täglich mehr Unternehmen angenommen, und diese Tendenz dürfte in den kommenden Jahren zunehmen. Denn der Einsatz von KI entfernt nicht nur effektiv das “menschliche Element” aus dem Lernen, sondern auch die daraus resultierenden Verzerrungen, die Menschen in die Bildung einbringen.

    Künstliche Intelligenz kann helfen, die Lernerfahrung über das hinaus zu personalisieren, was menschliche Lehrer und Lernberater können. Und das macht die KI zu einem starken Freund in eLearning-Einstellungen.

    Heute nutzen Unternehmenstrainer webbasierte Schnittstellen, um den Schulungsbedarf ihrer Mitarbeiter anzupassen. Da die KI jedoch in der Lage ist, eine viel breitere Palette von Lernvariablen zu nutzen und diese schnell in personalisierte Lernpfade umzuwandeln, ist der aggressivere Einsatz im eLearning ein natürlicher nächster Schritt in den kommenden Jahren.

  • 3. Gamifikation und Game-Based Learning

    Gamification and Serious Business Games bieten eine einzigartige Lernerfahrung für die Teilnehmer und völlig neue Möglichkeiten, Ihre Audit-Abteilung auf ihrem Weg zur erfolgreichen digitalen Transformation zu unterstützen.

    Der Teilnehmer erhält direkt während der Simulation ein individuelles Feedback über seine Vorgehensweise durch einen einzigartigen Mentor. Mit dieser mehrdimensionalen Programmierung erreicht der Teilnehmer eine effektive Verbesserung in jeder Simulationsszene. So erreichen Sie und Ihre Mitarbeiter eine steile Lernkurve und die Möglichkeit, das Gelernte in die Praxis umzusetzen. In der Praxis wird der Feedbackkreislauf oft bis zum nächsten Jour Fix, Mitarbeiter oder jährlichen Bonusgespräch verlängert.

    Bei Serious Business Games ist die Lernkurve steiler und direkter. Als Teilnehmer motivieren Sie beispielsweise Ihre Mitarbeiter in ihrer täglichen Arbeit oder überfordern die Mitarbeiter in ihrer Funktion. Im Planspiel erhalten Sie am Folgetag direktes Feedback, dass je nach Mitarbeiterprofil die Effizienz der einzelnen Mitarbeiter steigt oder die Mitarbeiter nur begrenzt genutzt werden können.

  • 4. AR/VR/MR/MR

    AR/VR/MR ist eine neue Reihe von Technologien, die in Unternehmen und eLearning-Umgebungen immer beliebter werden. Zusammenfassend bekannt als immersive Technologien, die Augmented Reality (AR), Virtual Reality (VR) und Mixed Reality (MR) abdecken, transformieren AR/VR/MR das Lernen, indem sie neu definieren, wie Lernende die physische Welt erleben und interagieren. Und darin liegen ungenutzte eLearning-Möglichkeiten, die in den nächsten Jahren genutzt werden sollen.

    Ein Grund, warum AR/VR/MR für zukünftige eLearning-Projekte so vielversprechend ist, ist die Möglichkeit, bestehende Informationen und Inhalte zu integrieren und in erweiterte oder virtuelle Umgebungen zu überführen. Eine sehr erfolgreiche AR/VR/MR-Trainingserfahrung kam zum Beispiel von Walmart, wo über 140.000 Mitarbeiter immersive Technologien nutzten, um sich für Black Friday-ähnliche Erfahrungen zu qualifizieren.

    Boeing ist ein weiterer Corporate Educator, der AR/VR/MR einsetzt, um seine Mitarbeiter in den Feinheiten des Baus von Weltklasse-Flugzeugen zu schulen. Das Ergebnis: Die Mitarbeiter haben nicht nur die immersive Trainingserfahrung angenommen, sondern auch die Trainingszeit um fast 75% verkürzt! Mit solchen Ergebnissen aus der Praxis ist es schwer zu erkennen, dass sich dieser Trend nur noch nach oben bewegt!

  • 5. Video-Lernen

    Videolernen, sei es über Facebook-Shares oder offen zugängliche YouTube-Inhalte, hat sich leicht als effektives E-Learning-Medium etabliert. Und dieser Trend wird voraussichtlich nur noch zunehmen. Die Verbreitung mobiler Geräte, die Fortschritte in der Videotechnologie und der bevorstehende Ausbau von 5G-Netzen werden alle zusammenarbeiten, um das Lernen von Videos zu einem dominanten eLearning-Trend im Jahr 2019 und darüber hinaus zu machen.

    Da die Erstellung von Videoinhalten so viel effizienter ist als die Erstellung von textbasierten Notizen und Präsentationen, sind eine Reihe von Video-Lernplattformen bei Verbrauchern von Video-Learning, sowohl Privatpersonen als auch Unternehmen, beliebt.

  • 6. Big Data

    Mehr als jeder andere oben diskutierte Trend war die Tendenz, Big Data zur Unterstützung von personalisiertem eLearning zu verwenden, wahrscheinlich ein vorherrschendes Thema im Jahr 2018. Fortschritte in den Bereichen Datenanalyse, Cloud Computing und Echtzeit-Massendatenerfassung haben dazu geführt, dass Big Data heute als Ware zur Unterstützung von eLearning geschätzt wird.

    Immer mehr Unternehmen, wie IBM, investieren in unternehmensweite Machine Learning und Deep Learning Lösungen für ihre Kunden. Und das bedeutet, dass die Rolle von Big Data in allen Aspekten des zukünftigen Unternehmens in den kommenden Jahren weiter ausgebaut wird. eLearning bietet große Mengen an wertvollen Daten, sowohl strukturierte als auch unstrukturierte, und es wird der logischste Ort sein, von diesem Trend zu profitieren.

Machine Learning und Risikomanagement

Verbessern Sie Ihre Performance mit den ARC Revisionstrainings und erweitern Sie Ihr Know-how in den Bereichen RTF, Machine Learning und Gesamtbanksteuerung.